Startseite   |  Impressum    |  Über uns   |     Gästebuch   |   Kontakt   |    16.12.2018 - 11:37 Uhr

 
 Unser Bobby & Co.

 

Havaneser
Lebenslauf   Bobby
Hundeschule

Tiere im Garten

 

 Unser Garten

 

Jahreslauf
Pflanzen
Häuschen

Kunst

Technik

Photovoltaik

 

 Unterwegs

 

  Südamerika

  Unser Womo

  Stellplätze
  Routen

  Rad´ln

 
 

 Oberbayern    2018                                 [zurück ]  

 

Am 11. Juli starten wir nach Oberbayern.

 

 

Bobby ist begeistert von seinem eigenen Slide-Out genau am  Lieblingsplatz. Hier hat er alles bestens im Blick und in seiner Schnauze.

 

 

Erster Stopp ist Altötting. Der markante Platz in der Innenstadt mit der Gnadenkirche. Der Geruch von Weihrauch wabert allgegenwärtig und lädt zum Kauf von Devotionalien ein.

 

 

Besonders beeindruckend ist für uns die Basilka St. Anna.

 

 

Wir glaubten es kaum, aber auf einer Tafel neben dem Haupttor stand: Erbaut 1912 bis 1914. Prächtig!

 

 

Nur ein paar Fußminuten vom Zentrum entfernt liegt der ordentlich angelegte Stellplatz "Wöhrd", der tagsüber zusätzlich von Touristenbussen angefahren wird.

 

 

Trostberg an der Alz. Natürlich finden wir die Brauereigaststätte Pfaubräu  gegenüber der Pfarrkirche St. Andreas und bummeln danach im langgezogenen Stadtplatz, geprägt von renovierten Gebäuden im Inn-Salzach-Stil.

 

 

Der Stellplatz liegt zentral am Rande eines Großparkplatzes. Gut, wenn die Brummis frühmorgens starten und vorher ihre Aggregate warmlaufen lassen, sind  auch wir hellwach.

 

 

In Rosenheim  liegen die Biergärten des Fötzinger Bräus  oder hier im Tante Paula  nahe beieinander, beide im Zentrum.

 

 

Die Fußgängerzonen in der 60 000 Einwohner-Stadt Rosenheim zeigen die prächtigen Fassaden der Gründerzeit, viele erbaut von Th. Gillitzer.

 

 

Zwischen Inn und Mangfall finden wir den Grüngürtel der ehemaligen Landesgartenschau.

 

 

Eine tolle Kulisse für das Open Air Sommerfestival.

 

 

Zentrumsnah liegt der Großparkplatz Loretowiese, auch für Womos. Wenn allerdings die Zelte für die "5. Jahreszeit" aufgebaut werden, wie jetzt im Juli/August, wird es eng. Nicht so toll.

 

 

Einer der schönsten Marktflecken Bayerns: Neubeuren. Wer durch die beiden Tore ins "Zentrum" gelangt, ist sofort fasziniert von den prächtigen Bauten, teilweise schon jahrhundertealt.

Hier ist auch immer etwas los. Wir sind gerade am Marktsonntag hier: Frankreich gewinnt die WM, gleich nebenan treffen sich die Pferdefreunde beim Sulkyrennen, Drachenflieger üben in der Luft und am Sportplatz werden die Zwergerl geehrt.

 

 

Über dem Marktplatz thront das Schloss mit dem Eliteinternat. Für jährlich 40680 EUR plus Aufnahme, plus Prüfungsgebühren, plus Bekleidung, plus Kaution, plus ... ist der Sprößling dabei.

 

 

Viele Gasthäuser und Cafes laden ein. Wir genießen hier den Biergarten der Dorfwirtschaft Vornberger und finden den (wirklich) ofenfrischen Krustenbraten einfach köstlich - und das für 8,90.

 

 

Ein kostenloser und gepflegter Stellplatz wenige Fußminuten vom Marktplatz entfernt, daneben die Sportanlagen der Schule.

 

 

Am Chiemsee erkunden wir bei Bernau die Promenade. Alles sehr sauber. Im Gasthaus Kampenwand haben wir einen schönen Blick auf den Hausberg der Münchner.

 

 

Erst abends füllt sich der Stellplatz Bernau. Für 6 EUR alles vorhanden. Einziger Nachteil: Die Autobahn führt nur 100 m entfernt vorbei. Unüberhörbar.

 

 

Traunstein ist immer für einen Stopp gut. Der Stellplatz P3 am Festplatz ist allerdings nicht so toll für uns.

 

 

In Bad Reichenhall am Stellplatz an der Therme finden wir einen halbschattigen Platz. Tagsüber  parken hier allerdings PKW.

 

 

Unsere "Rennstrecke" startet beim Rathaus mit Wochenmarkt (links Braugaststätte Bürgerbräu, rechts das Gasthaus Hünns) über die ganz laange Fußgängerzone bis zum Schwabenbräu mit dem schattigen und wunderschönen Biergarten.

 

 

Dazwischen shoppen, bummeln, Kaffee trinken.

 

 

Radtouren führen zum Seewirt am Thumersee oder jetzt gerade bei Hitze entlang der Saalach zur Staufenbrücke (mit Wirtshaus). Der Campinplatz/Stellplatz rechts liegt weitaus romantischer als der Thermen-Stellplatz, dessen Bäumchen noch viele Jahre zum Wachsen brauchen.

 

Resümee:  Unsere SATschüssel brauchten wir nicht mehr, der DVBT2 HD- Empfang war überall möglich, außer in Altötting. Dafür war auf diesem Platz kostenfreies WLAN, womit man die Liveprogramme oder Mediatheken der großen Sender anzapfen kann.

Wunderschöne Gegenden mit Alpenkulisse. In den Gasthöfen  sind diese tollen Hingucker oft eingepreist. Aber das gönnt man sich gerne.

 

 

 

 
 
 Heimatstadt DEG

 

Deggendorf
Webcams DEG
Deggendorfer Land
Heimatzeitung
Impressionen DEG

 

  Aktuelles

Aktuelles

 Webcams   (Code)

 

  Gartentür

  Garten

  Mobil

  Terrasse

  Wohnen

 

Copyright 1995 - 2018     Deggendorf